top of page
0323_0014.jpg

Kunst

“Creativity is the way I share my soul with the world.“

Meine Geschichte

Hauptsache bunt, so habe ich von Kind an gemalt. Mein Stil hat sich die letzten Jahre erst entwickelt und ist immer noch "in process". Manchmal gefällt mir das Zeichnen mehr als Aquarell, an einem anderen Tag arbeite ich mit Tinte. Müsste ich versuchen, mich festzulegen, würde ich daran scheitern.

Meine Aquarell-Kunst ist mehr minimalistisch, sanfter als Acryl. Im Acryl lasse ich meine Emotionen stärker einfließen, was auch die großen Spannen zwischen glücklicher und unglücklicher Kunst erklärt. Meine Zeichnungen sind sehr still...reich an Emotionen, ein weiches aber intensives Gefühl. Arbeite ich mit Spray, möchte ich laut sein, deutlich sein. Aufschreien. Hier verwende ich auch liebend gerne Neonfarbe.

Und wenn Du mir sagst dass Du das anders fühlt. Anders interpretierst und anders denkst: so ist das für mich vollkommen in Ordnung. Das ist das Schöne an Kunst, jeder sieht darin, was er sehen und vor allem, fühlen möchte.

Werdegang

2010-2017

2017-2020

2020-2023

seit Feb. 2023

Absolvierung allg. Hochschulreife

Ausbildung Kauffrau für Büromanagement

Personal & Business Coaching, Universität Hamburg

Fernstudium Tierpsychologie, Universität Darmstadt

Ehrenamt

2017-2023

2014-2018

seit 2013

seit Dez. 2021

Vorstandsarbeit Musikverein Wallerfangen

Jugendarbeit Judo Club Wallerfangen

Unterstützung Pfarrgemeinde Wallerfangen

Unterstützung Tierschutzverein Gemeinsam für Tiere e.V.

Projekte

Nov. 2022

ab 2024

Projektgründung schwarzweissepfoten

Gründung Hundeschule

Praktika/Blick über den Tellerrand

2014 & 2015

2016

2017

2020

2021 & 2022

Frühjahr 2023

Juni & Juli 2023

sei Sommer 2023

Hilfsarbeiterin Landschaftsbau/Gartenpflege

Blumenbinderin Floristik

Service-Mitarbeiter Restaurant

med. Assistenz Corona Testzentrum

Service Bauer Ehl

Service Ernst & Funk

Praktikantin bei Meister Fotografin Elena F. Barba

med. Assistenz Veterinärbereich

Grüner Berg
„Entweder wir finden einen Weg oder wir machen einen.“

Hannibal Barkas

bottom of page